Energiesparen

Energiesparen

Ihr Engagement ist wertvoll: Gehen Sie mit Energie clever um. Wir informieren Sie darüber, wie Sie ohne Komfortverlust Energie und Geld sparen und gleichzeitig die Umwelt schonen können. Denn es gibt im Alltag viele Möglichkeiten, Energie effizient zu nutzen: etwa beim Kauf und Gebrauch von Haushaltsgeräten, beim Heizen und Lüften in der Wohnung, beim Bauen und Sanieren von Häusern und bei der zweckmässigen Kombination von verschiedenen Verkehrsmitteln.

Unsere Tipps für die effiziente Nutzung von Energie finden Sie in den folgenden Bereichen:
  • Haushalt
  • Bauen und Sanieren
  • Mobilität
  • Konsum
 
Energiesparen
Energiesparen
 

Fahren oder Fliegen?

Wer mit dem Zug die rund 278 Kilometer von Genf nach Zürich fährt, verursacht rund 17 Kilogramm CO2. Fahren Sie die Strecke mit einem Mittelklassewagen, prodzuieren Sie bereits mehr als das Doppelte: rund 41 Kilogramm CO2. Fliegen Sie von Genf nach Zürich, erzeugen Sie 60 Kilogramm CO2. Sie können die Klimagase Ihres Fluges finanziell ausgleichen. Das Geld fliesst in Klimaschutzproejkte wo Kohlendioxid eingespart wird. Mehr unter: www.myclimate.org

Sonnendach

Warmes Wasser im Hauspalt ist energieintensiv. Es macht allein ein Drittel unserer Energierechnung aus. Kostengünstigere Wärme können Sie durch Sonnenkollektoren beziehen, die inzwischen massenhaft auf schweizer Dächern zu finden sind.

Stand-by

Lassen Sie den Motor Ihres Autos die ganze Nacht laufen, weil Sie ihn am Morgen wieder brauchen? So ähnlich funkioniert der Stand-By-Modus Ihres Fernsehers, Anrufbeantworters, Computers - er zieht die ganze Zeit Strom. Eine Steckdosenleiste mit Netzschalter schaltet ab. Sie können damit järhlih zehn Prozent Strom sparen.

Einkauf

Kaufen Sie Produkte aus der Region und Gemüse und Obst der Saison, das unterstützt Ihren Händler, spart Energie und tausende Fahrtkilometer. Benutzen Sie einen Stoffbeutel und keine Plastiktüte - sie braucht 600 Jahre, um zu verrotten.

Dämmung

Wenn Sie im Winter die Raumtemperatur um ein Grad Celsius senken, sparen Sie bis zu sechs Prozent vom Wärmeverbrauch. Wer ein 40 Jahre altes Einfamilienhaus auf den neuesten Stand der Wärmedämmung bringt, spart ungefähr 3‘000 Liter Heizöl im Jahr, das sind über 3‘000 Franken Kosten.

Wasser

Die meisten Leute lassen das Wasser laufen, während sie ihre Zähne putzen. Allein die Menschen in Ihrer Strasse könnten damit jährlich ein 50-Meter-Schwimmbecken füllen. Fällt Ihnen dieser Tipp heute Abend wieder ein?

Kontakt

Gemeindeverband
Region Sense
Schwarzseestrasse 1
1712 Tafers

Tel. 026 494 27 57
info [at] regionsense.ch